Sperr die Welt doch einfach aus!

Zischende Kaffeemaschinen, Geplapper am Nebentisch, ein rasenmähender Nachbar - es gibt viele berechtigte Gründe, die Welt für eine Weile auf Stumm zu schalten. Leider hat mir noch keiner verraten, wo der vermaledeite Knopf sich befindet - doch jetzt habe ich was Neues, und es ist DER HIMMEL AUF ERDEN!



Wer mich schon etwas länger kennt, der weiß, dass ich mächtig lärmempfindlich bin. Dass ich hochsensitiv bin und ich sprichwörtlich das Gras wachsen höre, macht es natürlich nicht besser. Meine Ohren schmerzen sogar schnell, zum Beispiel im Kino, und ich kann sehr schnell sehr schlechte Laune bekommen, wenn mir der Lärm zu viel wird. Aus all diesen Gründen hat sich mein Mann zu meinem Geburtstag Ende Juli mächtig ins Zeug gelegt und mir Noisecancelling Kopfhörer gekauft! Wem das Prinzip noch nicht vertraut ist: Diese Kopfhörer sind schlau und lärmen gegen den Lärm. Da Schall und exakt gleicher Gegenschall sich negieren, herrscht für den Träger der Kopfhörer süße Stille, während nebenan der Bär boxt.


Ja, diese Technik gibt es schon etwas länger, aber bisher war diese technische Spielerei leider fast unerschwinglich. Preise jenseits von 300 Euro waren die Norm. Jetzt aber bewegen wir uns mittlerweile um 160 Euro - und das ist wirklich frohe Kunde für Lärmgeplagte wie mich! Meine Kopfhörer heißen übrigens "Bose Quiet Comfort" - und der Vollständigkeit halber: Bose zahlt mir nichts für diesen Blogbeitrag, ich bin wirklich 100 % von den Dingern überzeugt.


Die ersten Tests habe ich schon hinter mir. Zum Bespiel auf dem Campingplatz, wo die Nachbarn es natürlich superknorke fanden, bis Mitternacht vor ihrem Anhänger zu quatschen. Das dürfen sie und die meisten Menschen verhalten sich nicht in dem Sinne problematisch, aber ICH kann dann einfach nicht denken, schreiben und schlafen, was ich alles nacheinander tun wollte. Auch die Technoparty an dem See, neben dem wir wohnen, gönne ich den Leuten einmal im Jahr, ich bin kein Unmensch. Und jetzt muss ich das *UTZ* *UTZ* *UTZ* *UTZ* bis 1 Uhr nachts ja auch nicht mehr hören. Entspannung pur. Einatmen. Ausatmen. Happy sein!



Übrigens: Im normalen Betrieb sorgen solche Kopfhörer dafür, dass durch die angewählte, eigene Musik nichts durchdringt - zum Beispiel der Lärm von Flugzeugturbinen. Aaaaaaber: Es gibt noch einen anderen Modus, von dem ich selbst nichts wusste, nämlich die Tatsache, dass die Teilchen auch ihre Arbeit verrichten, wenn *keine* Musik läuft. In dem Falle hört man Folgendes: *schschschschschschschschschsch*. Es klingt, als würde man in der Nähe von Wasser sitzen oder vor so einem Teil, das Babys beruhigen soll. Schwer zu erklären, aber unendlich viel besser als die andere Geräuschfolter!


Ich gehe davon aus, dass sowohl mein Mann als auch unser Sohn bald eigene Kopfhörer dieser Machart haben wird. Mein Mann, weil er ein Nerd ist, mein Sohn, weil ich bei ihm schon lange die gleichen Tendenzen entdecke wie bei mir. Habe ich erwähnt, dass Hochsensitivität bei uns seit jeher in der Familie liegt? ....



  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • qtdlxdvtawfikcyxsqfi
  • pp258